Everest VIT XL Pro Digital 620

Industrie-Endoskopie - Video-Endoskopie

Das Video-Endoskop XL Pro ist das zur Zeit hochentwickeltste und vielseitigste Endoskop am Markt. Grundsätzlich kommt die technische Endoskopie immer dann zum Einsatz, wenn Schäden in schwer zugänglichen Hohlräumen vermutet werden und zu diagnostizieren sind.

Niete in Tragfläche gefunden
Rostfleck in Rohrleitung
Nicht durchgeschweißte Naht
Unsaubere Naht am Stutzen
Beschädigung durch Bohrer
  • Untersuchung von Hohlräumen nach Leckstellen an Heizungs-, Wasser- und Abwasserrohren
  • Erkundung von Leitungslecks in Versorgungsschächten
  • Untersuchung von allen Arten von Rohr-, Kanal- und Drainageleitungssystemen
  • Suchen und Untersuchen von Balken und Tragsystemen in abgehängten Decken
  • Begutachtung der Hohlräume von Holzbalkendecken
  • Untersuchung von Wärmedämmung in Schrägdächern und Dachgauben
  • Untersuchung von Flachdächern
  • Analyse des Korosionsgrades von Bewehrungen an schwer zugänglichen Baukörperteilen
  • Ermittlung der Ausdehnung von Hohlräumen in Wänden, Böden und doppelschaligen Fassaden
  • Inspektionen und Kontrollen in der Fahrzeugindustrie
  • Inspektion von industriellen Anlagen der chemischen und petrochemischen Industrie
  • Innere Zustandskontrolle von Triebwerken und Maschinen der Luftfahrtindustrie
  • Qualitätssicherung der Instandhaltungsmaßnahmen in Kraftwerken und Industrieanlagen
  • Kontrolle von Tank- und Kesselanlagen
  • Überwachung von Entsorgungs- und Verbrennungsanlagen
  • Inspektion aktiver Gasleitungen
  • Baubegleitende Untersuchungen

   

Das Videoskop hat eine mehrere Meter lange flexible Sonde an dessen Titanspitze sich ein Objektiv und eine starke Lichtquelle befinden. Die Sonde mit í¸ 6,1mm lässt sich durch minimale Löcher ab 6,2mm Durchmesser in die zu untersuchenden Räume einführen.

Die Aufnahme der optischen Informationen erfolgt in Echtzeit in digitaler Übertragung über Drähte. Die Bilder werden von hochauflösenden CCD Farbchips in naturgetreuer Farbe geliefert. Die Halogen-Metallbogen-Lampe liefert durch digitale Langzeitbelichtung erstaunlich klare Bilder, selbst in dunklen, schwer zugänglichen Inspektionsbereichen. Dadurch ist es möglich, auch große Hohlräume auszuleuchten, ohne helle Partien im Vordergrund zu übersteuern. Der Sondenkopf ist um 150° in alle Richtungen mit einem Joy-Stick zu bewegen.

Durch einen eingebauten Digital-Zoom kann die Inspektionstelle herangezoomt und vergrößert werden. Am Multifunktionshandgriff, der alle Bedienelemente beherbergt, befindet sich ein LCD-Bildschirm, so dass unsere Bau-Diagnostiker alle Phasen der Inspektion ohne Probleme überwachen können. Auch weitere an der Endoskopie beteiligte Personen können über diesen Bildschirm die Erkundung mitverfolgen. Über ein eingebautes Mikrofon werden authentische Untersuchungsergebnisse aufgesprochen.

SPEIDEL-Baudiagnostiker endoskopiert Deckenhohlraum.
LCD-Bildschirm im Handgriff zur schnellen Diagnose vor Ort.
Abgesacktes Abflußrohr innerhalb der Decke.

Mit der Digitaltechnologie lassen sich Standbilder zur genaueren Inspektion erzeugen. Farbbilder und Videoaufnahmen lassen sich von allen Untersuchungen speichern und später per Videorecorder auswerten. Die gespeicherten Bilder lasssen sich mit spezieller Software am PC nachmessen. Durch Bildmanagement können die Aufnahmen unterschiedlichst aufbereitet und ausgegeben werden.

 
 ©2018 Speidel System Trocknung GmbH
ImpressumDatenschutzAGB