Suchen
KONTAKT UNSERE STANDORTE

Kostenlose 24 Std. Notruf 0800 - 400 0800

Wohnfeuchte

Beschlagener Spiegel im Bad.
Feuchte aus trocknender Wäsche kann nur durch Lüftung abtransportiert werden.

Unter der Wohnfeuchte versteht man die Feuchtemenge, die bei einer normalen Nutzung des Wohnraumes entsteht. Nachstehend die Quellen für die Wohnfeuchte sind:

  • Die Bewohner, da jeder Mensch je nach körperlicher Belastung täglich ca. 1-2 Liter Wasserdampf über Haut und Lunge abgibt.
  • Beim Kochen werden ca. 0,5 Liter Dampf produziert.
  • Beim Kochen mit Gas entsteht durch die Verbrennung zusätzlich pro Kubikmeter Gas ein Liter Wasserdampf.
  • Bei einem halbstündigen Wannenbad oder einem zehnminütigen Duschbad werden ca. 0,3 bis 0,4 Liter Dampf freigesetzt.
  • Beim Wäsche waschen und Blumen gießen gelangen je ca. 0,8 Liter Dampf in die Raumluft.
  • Eine 5-kg-Trommel voll Wäsche, die zum Trocknen aufgehängt wird, erzeugt geschleudert bis zu 0,2 Liter Dampf pro Stunde und tropfnass sogar bis zu 0,5 Liter pro Stunde.

Diese Feuchtemengen müssen, um Tauwasserschäden zu vermeiden, durch ausreichende Lüftung aus dem Gebäude geleitet werden.

 
 ©2018 Speidel System Trocknung GmbH   ImpressumAGB