Suchen
KONTAKT UNSERE STANDORTE

Kostenlose 24 Std. Notruf 0800 - 400 0800

Kaltdach

Befindet sich zwischen Wärmedämmung und Unterdach eine Hinterlüftungsebene, spricht man von einem Kaltdach. Es ist ein zweischaliges Steil- oder zweischaliges Flachdach mit quer durchgelüftetem Freiraum.

Zuluft an der Traufe, Abluft am First. Die Luft gleitet über der Wärmedämmung. Es sind folgende Nachteile damit verbunden:

  • Die Hinterlüftung wird häufig von Wechseln unterbrochen und funktioniert in diesen Feldern nicht.
  • Im Brandfall wirkt die Hinterlüftung wie ein Kamin. Dies kann zu großen Brandschäden führen.
  • Kalte Luft streicht über die Dämmebene und dringt einige Zentimeter in die Dämmung ein. Durch Fugen und Ritzen kann die Kaltluft bis an die Innenbeplankung gelangen. Dadurch wird der Taupunkt weiter nach innen geschoben so kann es zu einer Durchfeuchtung des Dämmstoffes kommen.
  • Auf demselben Weg kann warme Luft von der Innenbeplankung nach außen gelangen, vermindert so die Wärmedämmung und kann hier zu Feuchteschäden führen.
 
 ©2018 Speidel System Trocknung GmbH   ImpressumAGB