Suchen
KONTAKT UNSERE STANDORTE

Kostenlose 24 Std. Notruf 0800 - 400 0800

HX-Diagramm feuchter Luft bei 760 m/m Hg

John Dalton stellt das Gesetz der vollkommenen Gase auf: Sind mehrere Gase im gleichen Raum, so verbreitet sich jedes über das ganze Volumen, als wenn das andere nicht vorhanden wäre, und der Gesamtdruck ist die Summe der Teildrücke der einzelnen Gase.

Dieses Gesetz ist die Grundlage der in der Klimatechnik gebräuchlichen psychrometrischen Tafel (TX.-Diagramm von Carrier, HX-Diagramm von Mollier).

Zustandsänderungen feuchter Luft durch Erwärmung, Befeuchtung, Entfeuchtung, Kühlung und Mischung verschiedener Luftmengen lassen sich mit dem hx-Diagramm ermitteln. Temperatur, Feuchtegehalt, Enthalpie, Dampfteildruck und relative Feuchte werden dabei auf grafischem Wege bestimmt.

   

Das Behaglichkeitsfeld definiert den Temperatur- und Feuchtebereich bei dem sich der Mensch, in Abhängigkeit seiner Tätigkeit, wohl fühlt. Die zugrundegelegte Temperatur wird als "operative Raumtemperatur" eine Mischung aus Luft- und Strahlungstemperatur bezeichnet, auf die wir hier nicht näher eingehen. Mit einer gut konzeptionierten Regelungstechnik ist es nun möglich, die RLT-Anlage (Raumlufttechnische Anlage) so einzustellen, dass bei minimalem Energieverbrauch dieses Feld nicht verlassen wird. In der Praxis sind vielfach nur feste Werte, evtl. mit einer kleinen Temperaturgleitung anzutreffen.

 
 ©2018 Speidel System Trocknung GmbH   ImpressumAGB