Suchen
KONTAKT UNSERE STANDORTE

Kostenlose 24 Std. Notruf 0800 - 400 0800

Gleichgewichtsfeuchtetabelle für Holz

Holz stellt sich mit seiner eigenen Feuchte auf das Klima der Umgebung ein. Die entsprechenden Werte hierfür können Sie in der Tabelle für Holzausgleichsfeuchte ablesen.

Mit der Holzfeuchte wird angegeben, wieviel Wasser in Gewichtsprozent im Holz vorhanden ist. Feuchteänderungen, hervorgerufen durch Schwankungen der Luftfeuchte des Raumes, verursachen durch Quellen bzw. Schwinden des Holzes Volumenänderungen. Ist die Holzfeuchte größer als die Ausgleichsfeuchte, gibt das Holz so viel Wasser ab es schwindet bis diese erreicht ist.

Das Klima sollte von Beginn der Parkettverlegung bis zum Abschluss der Oberflächenbehandlung möglichst einer Holzausgleichsfeuchte von 9 - 11% entsprechen. Gegebenenfalls ist eine Beheizung oder Belüftung und Trocknung der Räume hierfür erforderlich.

% relative
Luftfeuchte
Werte für Holzausgleichsfeuchte
90% 21,1 210, 21,0 20,8 20,0 19,8 19,3
85% 18,1 18,0 18,0 17,9 17,5 17,1 16,9
80% 16,2 16,0 16,0 15,8 15,5 15,1 14,9
75% 14,7 14,5 14,3 14,0 13,9 13,5 13,2
70% 13,2 13,1 13,0 12,8 12,4 12,1 11,8
65% 12,0 12,0 11,8 11,5 11,2 11,0 10,7
60% 11,0 10,9 10,8 10,5 10,3 10,0 9,7
55% 10,1 10,0 9,9 9,7 9,4 9,1 8,8
50% 9,4 9,2 9,0 8,9 8,6 8,4 8,0
45% 8,6 8,4 8,3 8,1 7,9 7,5 7,1
40% 7,8 7,7 7,5 7,3 7,0 6,6 6,3
35% 7,0 6,9 6,7 6,4 6,2 5,8 5,5
30% 6,2 6,1 5,9 5,6 5,3 5,0 4,7
25% 5,4 5,3 5,0 4,8 4,5 4,2 3,8
Temperatur in Celsius 10° 15° 20° 25° 30° 35° 40°

 

Die gelb markierten Werte charakterisieren die Holzausgleichsfeuchte zwischen 9,0 bis 11,0 Gew.%.

Holz ist ein natürlicher Werkstoff, der bei Klimaschwankungen sein Volumen ändert. Man sagt auch, Holz "arbeitet". So ist es nicht zu vermeiden, dass eine niedrige Luftfeuchtigkeit z.B. während der Heizperiode im Winter, zu Fugenbildungen im Parkettboden führt sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit durch hohe Restfeuchtigkeit im Neubau Quellungen und leichte Verformungen des Holzes verursacht.

Wohlbefinden für Holz und Mensch stellt sich bei einem "gesunden" Raumklima von ca. 20°C und 50-60 % relativer Luftfeuchtigkeit ein. Sollten die Werte für längere Zeit unterschritten werden, empfiehlt sich der Einsatz eines Luftbefeuchters. Eine Reduzierung zu hoher Luftfeuchtigkeit erreicht man durch regelmäßiges Lüften und ggf. Heizen. Um zu verhindern, dass Parkett durch extreme Aufquellung Schaden nimmt, kann insbesondere im Neubau wegen ständig nachstoßender Feuchtigkeit aus noch feuchten Mauern der vorübergehende Einsatz von Raumentfeuchtern erforderlich sein.

 
 ©2018 Speidel System Trocknung GmbH   ImpressumAGB