Suchen
KONTAKT UNSERE STANDORTE

Kostenlose 24 Std. Notruf 0800 - 400 0800

Dampf

Mikrowellentrockner verdampfen die Feuchte aus dem Stein. Der Raum voller Wasserdampf.

Dampf ist ein Gas in der Nähe seiner Verflüssigung. Beim Übergang eines Stoffs vom flüssigen in den gasförmigen Zustand (Phase) besteht ein labiler Zwischenzustand, der von Druck und Temperatur (Siedepunkt) abhängig ist und bei geringem Wärmeentzug in die Flüssigkeitsphase (Kondensation), bei geringer Wärmezufuhr in die stabile Gasphase (bei Wasser oft Heißdampf genannt) übergeht. Diesen Zwischenzustand bezeichnet man als Dampf.

In geschlossenen Gefäßen herrscht dabei Gleichgewicht zwischen den beiden Phasen. Den vorhandenen Dampf nennt man gesättigt (speziell bei Wasser: Sattdampf, Nassdampf). Zur Überführung des Stoffs aus dem flüssigen in den dampfförmigen Zustand wird Energie, die Verdampfungswärme, benötigt, die, im Gegensatz zum Verhalten eines Stoffs in einheitlichem Zustand, die Temperatur nicht erhöht, im Übrigen aber mit zunehmendem Druck abnimmt, um bei bestimmten Druck- und Temperaturverhältnissen ganz zu verschwinden.

Auch in der freien Atmosphäre ist stets Wasserdampf enthalten, der nahe dem Sättigungspunkt sich zu Nebel oder Wolken verdichtet und sich bei Wärmeentzug oder Druckfall als Tau oder Regen niederschlägt.

 
 ©2018 Speidel System Trocknung GmbH   ImpressumAGB