Flachdach-Dämmschicht-Trocknung

Risse in der Dachhaut, mechanische Beschädigungen, unsachgemäß verarbeitete Anschlüsse von Dacheinläufen oder geringe Materialqualität an brüchigen Aufkantungen lassen Regenwasser unter das Flachdach eindringen. Wenn Wasser in die Dämmschicht unter einem Flachdach gelaufen ist, hat die Feuchte keine Chance, von allein, auf natürliche Weise, auszutrocknen (siehe Tabelle).

Durch die Dampfsperre auf der tragenden Betondecke und die mehrlagigen Dichtungsbahnen der Dachhaut ist das Wasser nach allen Außenseiten abgeschlossen.

Dies führt

  • zum Verlust der Wärmedämmung des Daches und
  • zu schweren Wasserschäden in den darunter liegenden Räumen.

Je nach Jahreszeit drohen

  • im Winter schwere Folgeschäden durch Frostaufbrüche oder
  • im Sommer durch den Dampfdruck der Sonneneinstrahlung enorme Blasenbildung an
  • der Dachhaut, die neue Leckstellen aufreißt.
  • Daraus folgt: Die Heizkosten steigen überproportional.
  • Schimmelpilzgefahr droht.

 

Hier ist Speidel-System-Trocknung ein zuverlässiges Verfahren mit hohem Wirkungsgrad durch Leckortung und Austrocknung der durchfeuchteten Dämmung in Kalt -und Warmdächern. Der Abriss mit völliger Totalsanierung des Flachdaches wird erfolgreich vermieden. Mit unserem Gas-Tracer-System "Sniffer" zur Leckortung finden wir vor der Trocknung alle Leckstellen im Flachdach.

Unsere Out-Door-Gehäuse sorgen für Ruhe und Wetterschutz.

Professionelle, wettergeschützte Anlagen eines modernen Maschinenparks sorgen maßgeschneidert für effektive Nutzung von Aufwand, Zeit und Geld. Pro Großtrocknungsanlage können bis zu 2000 m² Fläche getrocknet werden.


So funktioniert's:

Gasleckortung auf Gründach...
...und Kunststoffbahn.

Speidel-Bauschaden-Diagnostiker machen eine detaillierte Analyse zur Leckortung und Reparatur der offenen Stellen in der Flachdachkonstruktion. Die Lage der Tropfstellen im Gebäudeinneren sind nur in den seltensten Fällen identisch mit den Löchern in der Dachhaut. Je nach Gefälleneigung der Betondecke, fließt das Wasser viele Meter unter der Dachkonstruktion entlang, bis es unten austritt. Eine Sichtprüfung, besonders bei begrünten oder mit Kies abgedeckten Flachdächern, scheidet aus.
Mit Thermografie und elektronischen oder gastechnischen Messverfahren können wir Leckstellen bis auf den Zentimeter genau orten und die durchfeuchteten Zonen des Flachdachs innerhalb weniger Stunden lokalisieren. Nebeneffekt unserer Diagnoseverfahren: Dachbegrünung oder Kiesschichten bleiben liegen und müssen nicht teuer zur Seite geräumt werden.

Die wasserdichte SPEIDEL-Flachdachdüse.

Nachdem die Leckstellen abgedichtet sind, kann anschließend mit der Trocknung begonnen werden. Unsere Service-Berater bestimmen die notwendige Gerätekapazität. Dann bohren wir kleine, fingerstarke Löcher in die Dachhaut. Die Speidel-Flachdachdüsen passen sich den unterschiedlichsten Flachdachaufbauten aus Bitumen oder Kunststoffolien an und dichten die Dachhaut selbstschließend wieder ab.

Diese Löcher werden nach der Trocknung vom Dachdecker wieder fachmännisch eingedichtet.

Die SPEIDEL-Flachdachtrocknung arbeitet unabhängig von der Witterung in einem geschlossenen System: Einer Kombination von Überdruck- und Vakuum-System. Hochleistungs-Vakuum-Turbinen, an die extrem dünne Luftschläuche angeschlossen sind, bauen in der Dämmschicht einen Unterdruck auf und saugen kontinuierlich über eigens konstruierte Wasserabscheider das Wasser aus dem Dachhohlraum ab. Adsorptions-Prozess-Trockner pressen vom Schadenumfeld extrem vorgetrocknete Luft (3-5% r.F.) unter die Warmdachkonstruktion des Flachdaches.

Zur Flachdachbelüftung werden alle 5m...
...kleinste Löcher gebohrt.

Durch diese Zwangszirkulation wird die Dachhaut keinen Schwingungsschüben ausgesetzt. Wir haben das Know-how auch bei kontrollierter Zuführung von Trockenluft niemals einen Überdruck im Flachdach aufzubauen und es wie einen Ballon aufzublasen. Ihr Flachdach bleibt intakt und trocknet in kurzer Zeit hundertprozentig aus. Eine Trocknung ist bei Außentemperaturen bis zu ±0° Celsius erfolgreich.

Der Trocknungsfortschritt wird laufend überwacht und protokolliert. So haben Sie die Gewähr, dass die Dämmschicht bis in den letzten Winkel trocken ist. Die Wärmedämmeigenschaften der Isolierschichten werden wieder hergestellt. Undichte Flachdächer müssen nicht erneuert werden !

TIPP: Nicht jeder alte, defekte Dachaufbau muss komplett erneuert werden. Oft tut's auch eine neue Abdichtung auf die alte zu packen und die Dämmschicht vorher zu trocknen. Das spart Entfernungs- und Entsorgungskosten des Styropor-Sondermülls!

Unser Flachdach-Trocknungs-System wird eingesetzt bei

  • Stadt- und Kongresshallen
  • Supermärkten
  • Sporthallen
  • Höchhäusern
  • Bürogebäuden
  • Fabrikhallen
  • Bungalows
 
trockener Luftstrom       

feuchter Luftstrom
1     Trockner        9    Dachhaut
21010Dämmschicht Warmdach
3Luftverteiler11Bitumenabklebung
4Adapter-Lufteintritt12Beton
5Adapter-Luftaustritt13Mauerwerk
6Vakuum-
Wasserabscheider
14   Kerndämmung
7Vakuum-Turbine / saugseitig   15Wasserschaden untere Etage
8Kiesschüttung

 

 

Bei Flachdächern nach der Kaltdachkonstruktion ist eine technische Trocknung nicht in jedem Falle notwendig. Die eingedrungene Feuchtigkeit kann in vielen Fällen durch die konstruktiv bedingte Querlüftung von selbst verdunsten. Lediglich bei schwer durchnässter Mineralwolledämmung ist eine Trocknung unbedingt erforderlich.

Kaltdachtrocknung über die Attika
Flachdachkonstruktionen.
 
 ©2018 Speidel System Trocknung GmbH   ImpressumAGB