Falsche Techniken und Methoden

1. Natürliche Austrocknung

Die Austrocknungszeit von stark feuchten Bauten kann bei ungünstigen Witterungsverhältnissen bis zu mehreren Jahren betragen.

2. Vermehrtes Lüften

Lüften allein hat überhaupt keinen Trocknungseffekt. Nur das Dampfdruckgefälle von der nassen Wand zur wesentlich trockeneren Raumluft bewirkt eine Trocknung. Nur wenn die hereinströmende Luft wesentlich trockener ist als die nassen Bauteile, entsteht ein sehr langsamer natürlicher Austrocknungsprozess. Meistens zu langsam, um Folgeschäden erfolgreich abzuwehren.

3.1. Heizen

Mit Oberflächenhitze sollte auf keinen Fall getrocknet werden, da dies zu einer Verkrustung der Materialoberflächen führt. Nicht nur, dass es Risse und geringe Abplatzungen geben wird. Schlimmer ist, das die restliche Baufeuchte unter der zu schnell getrockneten Oberfläche regelrecht eingeschlossen wird. Die Böden und Wände sind nur oberflächlich trocken. Misst man die Baufeuchte einige Tage später, so sind die Bauwerksteile erneut durchfeuchtet, wenn die Baufeuchte langsam die Verkrustung durchwandert hat.

3.2.

Ist die Luft nach einem Wasserschaden bereits mit Feuchte angereichert, kann man mit Wärme allein den Trocknungsprozess nicht mehr beschleunigen. Eine effektive Trocknung kann nur dann erfolgen, wenn der Raumluft überschüssige Feuchtigkeit entzogen wird, so dass diese wieder wasseraufnahmefähig ist.

4. Gasbrenner

Mit Gas sollte nicht getrocknet werden, da bei der Verbrennung von Gas erhebliche Mengen an Wasser ausgeschieden werden. Es geschieht genau das Gegenteil dessen, was man erreichen will: Die Luftfeuchtigkeit erhöht sich drastisch. Stellt man die Gasheizer aus, so kondensiert die Feuchtigkeit an den kalten Decken und Wänden aus und es regnet förmlich von den Decken. Gasflaschen dürfen nicht überall im Bau gelagert werden. Bei der Verbrennung von 1,0 kg Propangas bilden sich 1,6 Kilogramm Wasser.

5. Mit Ölbrennern

Mit Öl sollte nicht getrocknet werden, da sich je nach verwendetem Gerät Rußteilchen und Ölpartikel auf den Wänden absetzen können. Es kann zu Luftverunreinigungen durch Abgase kommen.

 
 ©2018 Speidel System Trocknung GmbH   ImpressumAGB