Suchen
KONTAKT UNSERE STANDORTE

Kostenlose 24 Std. Notruf 0800 - 400 0800

Alles was Sie zur Trocknung eines Wasserschadens wissen müssen

Trocknen - aber wie? Mit Wärme trocknen?

Was ist natürliche Trocknung?

Was versteht man unter künstlicher, technischer Trocknung?

Müssen Hohlräume getrocknet werden, wenn oberflächlich alles trocken ist?

Wie werden nasse Hohlräume z.B. schwimmender Estrich oder nasser Lehm in Holzbalkendecken getrocknet?

Wie trocknen nasse Wandflächen und Verbundestriche?

Wie lange dauert die Montage einer Estrich- oder Holzdeckentrocknung?

Sind Böden und Teppiche, Fliesen und Parkett zu retten?

Müssen Teppichoberbeläge bei einer Estrichtrocknung aufgeschnitten werden?

Wer stellt den Strom bereit? Welchen Strom muss ich bereitstellen?

Wieviel Kilowatt Stromleistung ist in der Wohnung vorhanden?

Was ist bei der Wartung der Entfeuchter zu beachten?

Können die Trockner auch in meiner Abwesenheit laufen?

Kann auch während eines längeren Urlaubes getrocknet werden?

Welche Raumtemperatur entsteht während der Trocknung?

Welche relative Luftfeuchte entsteht in meinen Räumen? Wie wird gemessen?

Nehmen Möbel und Einrichtungsgegenstände durch die Trocknung Schaden?

Was ist mit meinem Versicherungsschutz, wenn ein Fenster angekippt wird?

Mit welcher Geräuschbelästigung ist zu rechnen?

Können die geräuschintensiven Geräte ausserhalb der Wohnung stehen?

Kann ich während der Trocknung in meiner Wohnung wohnen bleiben?

Können die Geräte kurzfristig ausgeschaltet werden?

Kann ich durch die Trocknung gesundheitlichen Schaden nehmen?

Können meine vielen Pflanzen, Blumen und Lebensmittel Schaden nehmen?

Wie lange dauert eine Trocknung? Wann ist sie zu Ende?

Wie werden die Stromkosten ermittelt?

 

GANZ NACH OBEN


 

Trocknen - aber wie? Mit Wärme trocknen?

Trocknungsgerät auf nassen Teppichboden

Wärme allein kann den Trocknungsprozess nicht beschleunigen. Ist die Luft in den nässegeschädigten Räumen erst einmal mit Feuchtigkeit gesättigt, trocknet nichts mehr. Eine effektive Trocknung kann nur erfolgen, wenn die überschüssige Luftfeuchtigkeit der Raumluft entzogen wird, so dass diese das Bestreben hat, erneut wieder Wasser aufzunehmen. Wir stellen modernste Trockengeräte auf, die die feuchte Luft ansaugen, der Luft die Feuchte entziehen und die entfeuchtete Luft wieder an den Raum abgeben. Sie reichert sich dann mit Feuchtigkeit aus den nassen Wänden, Decken und Böden an und trocknet schnell, schonend, perfekt. Die ideale Raumtemperatur dabei ist 15°C bis 25°C.

 

GANZ NACH OBEN


 

Was ist natürliche Trocknung?

Die natürliche Bauwerkstrocknung geschieht sehr langsam durch den ständigen Luftaustausch im Bauwerk. Klassischerweise mit Sonne und viel Wind durch Öffnen der Fenster und Türen. Bei dieser Methode dauert die Trocknung unbestimmte Zeit. Durch zusätzliches Heizen kann der Austrocknungsprozess noch beschleunigt werden, jedoch stehen hier der Aufwand an Energiekosten in keinem Verhältnis zum Ertrag an Trocknungs-beschleunigung.

Die erzeugte warme Luft soll nur Wasserdampf aufnehmen und dann schnell zum Fenster abziehen. In unserer heutigen Gesellschaft ist dieses unter ökologischen Gesichtspunkten reine Energieverschwendung. Ausserdem ist das Weiterarbeiten für die Bewohner unter derartigen Zugluftverhältnissen nicht gerade gesund. Es muss auch berücksichtigt werden, dass eine effektive Trocknung nur tagsüber stattfinden kann, da durch den Temperaturabfall in der Nacht die relative Luftfeuchte immer wesentlich höher als am Tage ist. Deshalb kann die Luft fast keine weitere Feuchtigkeit aus dem Bauwerk aufnehmen. Pilzbefall in wenig belüfteten Bereichen ist zwangsläufig die Folge. Darüber hinaus stellt sich die Frage nach einer Verschlechterung der Bauteile bis hin zu Bauschäden durch die ständig schwankenden Witterungseinflüsse.

 

GANZ NACH OBEN


 

Was versteht man unter künstlicher, technischer Trocknung ?

Bei der künstlichen Bautrocknung wird in dem Gebäude durch den Einsatz von Kondensations- oder Adsorbtions-Trocknern ein Raumklima ähnlich wie im Frühjahr erzeugt. Kondensationstrockner (Kältetrockner) senken die Luftfeuchtigkeit im Raum auf minimal 40-45% relative Luftfeuchte herab. Die Adsorber können die Raumluft wesentlich niedriger auf minimal 5-10% r.F. herabsenken. Durch das schnelle Herabsenken der rellativen Luftfeuchte der Raumluft ist diese bestrebt, wieder ihren normalen Ausgleichsfeuchtewert zu erreichen.

Trockene Raumluft entfeuchtet auch Aktenlager schnell.

Die trockene Raumluft nimmt also schnell wieder Feuchte auf, die sie nur an den feuchten Oberflächen der Wände, Böden und Decken findet. Durch den Einsatz von Turbo-Gebläsen kann die Verdunstung an der Oberfläche noch wesentlich beschleunigt werden und so die Trocknungszeit verkürzen. Üblicherweise genügen für die klassische Bautrocknung Kondenstrockner. Dadurch kann das Bauwerk gleichmäßig und schonend trocknen, ohne dass diese zwangsweise Trocknung Auswirkungen auf die Baumarterialien oder die im Hause weiterarbeitenden Personen hat. Die Wärme, die die Aggregate der Trockner erzeugen, bleibt ausschließlich in den zu trocknenden Räumen und fördert die Austrocknung zusätzlich. Ganz im Gegensatz zu den tageszeitlichen Klimaschwankungen bei der natürlichen Trocknung arbeitet ein

Estrichtrocknung mit Microdüsen und Trocknungsanlage

Kondensationstrockner oder Adsorbtionsrotor Tag und Nacht bei konstantem Austrocknungsklima. Für die Austrocknung von Hohlräumen ist die technische Systemtrocknung unumgänglich. Hier ist es Stand der Technik mit der absolut trockenen Prozessluft der Adsorptionstrockner in Kombination mit druckerzeugenden Seitenkanalverdichtern zu trocknen.

 

GANZ NACH OBEN


 

Müssen Hohlräume getrocknet werden, wenn oberflächlich alles trocken ist?

Ja ! Auf jeden Fall. Das Wasser läuft innerhalb von wenigen Sekunden bis Minuten über einige, wenige Stellen in den Hohlraum und sammelt sich dort. Welches sind solche nicht sichtbaren Hohlräume, unter die das Wasser läuft:

  • Dämmschichten unter schwimmenden Estrich
  • Kellergeschosse die gegen aufsteigende Feuchte abgeklebt sind
  • Holzbalkendecken mit Einschub aus Lehm oder Schlacke in Altbauten
  • Schwingböden von Sporthallen Kegel- und Bowlinganlagen
  • Doppelschaliges Aussen-Mauerwerk
  • Trockenbauwände aus Gipskartonplatten
  • von innen ausgebaute und isolierte Dachgeschosse
  • Flachdächer
  • Balkone und Terrassen

Ist das Wasser erst einmal dort eingedrungen, kann es von alleine nicht mehr verdampfen oder verdunsten.

Wasser steht einige Zentimeter in der Dämmschicht unter dem Estrich.
Völlig aufgeweichter und mürber Vollgipsstein.
Feuchter und verrosteter Wandsockel.

Eine natürliche Austrocknung ist entweder erst nach vielen Monaten zu erwarten oder wie z.B. bei Flachdächern oder unter Gußasphalt gar nicht.

Die sichtbare Problematik stellt sich erst nach einigen Tagen ein, wenn die Feuchtigkeit aus den Hohlräumen durch angrenzendes Mauerwerk kapillar angezogen wird und dort versucht auszudiffundieren. Findet keine Zwangstrocknung statt, so sind schwere Folgeschäden die absolute Regel:

  • Feuchte steigt hinter den Fussleisten in der Wand empor.
  • Fussleisten aus Holz modern, aus Plastik schwitzen an den Rückseiten.
  • Schrauben und Nägel rosten.
  • Auf den Tapeten etc. entsteht starkes Schimmelpilzwachstum.
  • Der Wandputz, speziell Gipsputz, wird zersetzt und mürbe.
  • Gipskartonplatten ziehen das Wasser hoch und schimmeln.
  • Der Pilzbefall dringt tiefer ins Mauerwerk ein.
  • Holzböden und Parkett beginnen, sich zu schüsseln bzw. es kommt zu Verwerfungen bis zu 1 m Höhe.
  • Dickes Fischgrätenparkett wächst und schiebt die Wände zur Seite.
  • Klebstoffe der Bodenbeläge beginnen zu verseifen.
  • Fliesenbeläge platzen ab.
  • Dampfdichte Beläge, z.B. aus PVC, werden in Blasen hochgedrückt.
  • Eckschutzschienen und metallene Türrahmen beginnen zu rosten.
  • Vorräte verrotten schneller.
  • Holzvertäfelungen verrotten von der Rückseite.
  • Holzmöbel und Holzeinbauten werden in Mitleidenschaft gezogen.
  • Im Winter kann der Frost das Mauerwerk sprengen und der Wandputz platzt ab.
  • Alle stählernen Rohrleitungen im Hohlraum beginnen zu verrosten.
  • Mikroben- und Bakterienwachstum entsteht und die Gefahr von Allergien tritt auf.
  • Lange Zeit unter Folie eingeschlossenes Wasser beginnt zu faulen.
  • Ungeziefer wie Spinnen, Kellerasseln, Silberfische, besiedeln den Bau.
  • Echter Hausschwamm kann nach einiger Zeit am feuchtem Holz entstehen.
  • Der Dämmfaktor verändert sich. Die Wärmedämmung verringert sich oder ist nicht mehr wirksam.

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Jeder Bau ist anders gebaut und reagiert auch anders auf einen Wasserschaden auf Grund der unterschiedlichen Baustoffe. Nur, einen Wasserschaden zu ignorieren, hilft jedoch in keinem Falle.

 

GANZ NACH OBEN


 

Wie werden nasse Hohlräume unter z.B. schwimmenden Estrich oder nasser Lehm in Holzbalkendecken getrocknet?

In den nassen Holzdecken bzw. Fußböden, in den Estrich werden wenige kleine Löche gebohrt, bis in den Lehmeinschub oder in die Dämmschichten. Unter dem Estrich stehendes Wasser saugen wir ab. In der Trocknungsanlage wird die Raumluft getrocknet, erwärmt und durch flexible Schläuche unter Druck in die durchnässten Hohlräume geleitet. Die Luft reichert sich dort mit Feuchtigkeit an, wird durch Randfugen, Ritzen oder Hilfsbohrungen wieder in den Raum geleitet und erneut getrocknet. Dieser Kreislauf wiederholt sich, bis alles trocken ist.


trockener Luftstrom       

feuchter Luftstrom
1     Trockner für Prozessluft        8    Beton
2Luftverdichter9Fußbodenheizung
3Luftschlauch 12 mm 10Warmwasser
4Bodenadapter11Kaltwasser
5Estrich12Wandputz
6Dämmschicht13Mauerwerk
7Randstreifen

 

Die Bohrlöcher verschliessen wir wieder fachgerecht. In seltenen Fällen müssen einzelne, angebohrte Fliesen oder angeschnittene Teppiche von Fachbetrieben repariert werden. In der Regel werden die Oberbeläge jedoch durch unsere differenzierten Spezialtrocknungsverfahren erhalten.

Geschickt plaziertes Bohrloch

Damit Fussbodenheizungen nicht beschädigt werden, orten wir sie vorher thermografisch. Estrich- und Deckentrocknung nach diesem System garantieren in der Regel, dass Dämmstoffe wieder wirkungsvoll gegen Trittschall und Wärmeverluste schützen.

 

GANZ NACH OBEN


 

Wie trocknen nasse Wandflächen und Verbundestriche?

Kondensationstrockner zur Raumluftentfeuchtung.

Hat sichWasser nur oberflächlich verbreitet, genügt es, in den feuchten Räumen Trocknungsgeräte aufzustellen, die die Raumluft trocknen. Ein bewährter Kreislauf:

Feuchte Wände geben Wasser an die Raumluft ab, die Raumluft wird getrocknet, Wände, Decken und Böden geben wieder Wasser ab, die Maschinen trocknen die Luft so lange, bis die durchnässten Baukörper wieder trocken sind. Je nach Durchfeuchtungsgrad dauert eine solche Trocknung 5-15 Tage.

 

GANZ NACH OBEN


 

Wie lange dauert die Montage einer Estrich- oder Holzdeckentrocknung ?

Reibungslose Montage durch gut geschulte Techniker.
Rund ums Wartezimmer sauber verlegte Luftschläuche garantieren volle Bewegungsfreiheit.

Die Installation unserer Trocknungsanlagen erfolgt zügig und dauert je nach zu trocknender Fläche zwischen 2-5 Stunden. In der Regel ist die System-Trocknung also in einem halben Tag bei Ihnen aufgebaut.

Wir bitten schon jetzt um Ihr Verständnis, falls wirdurch unsere Montagearbeiten Ihren Tagesrhytmus durcheinander bringen sollten.

Die bei Ihnen installierten Schläuche verlegen wir so geschickt, dass Sie sich nach wie vor frei bewegen und Ihre Wohnung bzw, anderen Räumlichkeiten weiter nutzen können.

Die Geräte plazieren wir so, dass die Geräuschentwicklung so wenig als möglich stört. Trotzdem lassen sich für die Dauer der Entfeuchtung gewisse Behinderungen nicht gänzlich vermeiden.

 

GANZ NACH OBEN


 

Sind Böden und Teppiche, Fliesen und Parkett zu retten?

Zerstörungsfreie Trocknung durch Randstreifen Installation.

Ob klassische Raumtrocknung oder Hohlraum-Trocknung: wir sorgen dafür, dass Ihre Wohnung nicht noch weiter beschädigt wird. Wertvoll geklebte oder lose verlegte Teppichböden, Parkett oder Kunststoffbeläge werden nach Möglichkeit getrocknet und erhalten.

Mit den uns heute zur Verfügung stehenden Spezial-SystemTrocknungs-Verfahren ist es möglich, die Oberbeläge, Parkett und Fliesen zu retten. Nur in Ausnahmefällen, wenn die Verfahren nicht mehr anwendbar sind, müssen die Oberbeläge vorsichtig angeschnitten oder geöffnet werden. Selbst dann sind die Beschädigungen flächenmäßig sehr klein und können vom Fachmann professionell und schonend repariert werden.

Die Speidel-Estrichtrocknungs-Techniken sind:

Vakuum -System (Trocknung durch Absaugung über einzelne Bohrungen)
Micro -System (Trocknung mit Bohrungen über die Fugenkreuze ab 5 mm)
Randfugen -System (Trocknung über die Dehnungsfugen im Wandbereich)
Eckschiebe -System (Teppichböden werden nur im Randbereich hochgezogen)
Diagonal -System (Trocknung vom Nebenraum mit Bohrungen diagonal durch die Wand)
Externes -System (Bohrungen von unten durch darunterliegende Betondecke)
Fliesenabhebe -Technik       (Zerstörungsfreies Entfernen von Fliesen)


Oft sind die Bodenbeläge aber durch den Wasserschaden so stark beschädigt, dass sie ersetzt werden müssen. Klebstoff kann zum Beispiel verseifen - der Belag löst sich. In diesem Fall muss neu verlegt werden.

Wenn Teppiche nicht mehr zu retten sind, ist es sinnvoller sie vor der Trocknung zu entfernen.

 

GANZ NACH OBEN


 

Müssen Teppichoberbeläge bei einer Estrichtrocknung aufgeschnitten werden?

Der kleine Dreieckschnitt im PVC kann nach der Estrichtrocknung verklebt werden.

Mit den uns heute zur Verfügung stehenden Spezial-Systemtrocknungs-Verfahren ist es in der Regel nicht mehr notwendig, die Teppichoberbeläge aufzuschneiden oder die Fliesen anzubohren. Nur in Ausnahmefällen, wenn diese Verfahren nicht mehr anwendbar sind, müssen die Oberbeläge angeschnitten oder geöffnet werden.

Selbst dann sind die Beschädigungen flächenmäßig sehr klein und können vom Fachmann professionell repariert werden.

Vakuum -System (Trocknung durch Absaugung über einzelne Bohrungen)
Micro -System (Trocknung mit Bohrungen über die Fugenkreuze ab 5 mm)
Randfugen -System (Trocknung über die Dehnungsfugen im Wandbereich)
Eckschiebe -System (Teppichböden werden nur im Randbereich hochgezogen)
Diagonal -System (Trocknung vom Nebenraum mit Bohrungen diagonal durch die Wand)
Externes -System (Bohrungen von unten durch darunterliegende Betondecke)
Fliesenabhebe -Technik       (Zerstörungsfreies Entfernen von Fliesen)

 

Die Speidel-Diagnostic-Serviceberater werden Ihnen selbstverständlich immer das für Ihr Objekt schonendste Trocknungsverfahren anbieten. Wir wollen Ihre Werte erhalten und Ihnen Kosten sparen.

  

PVC-Oberbelag ist luftundurchlässig. Feuchte staut sich, der Kleber verseift und Blasen bilden sich.

In einigen wenigen Fällen läßt sich eine Erneuerung des Bodenbelages leider nicht umgehen. Das gilt z.B. wenn der Klebstoff durch den Wassereinfluß verseift ist. Oder, ein besonders heikler Fall, der Estrich ist auch durchfeuchtet und der Bodenbelag luftundurchlässig.

Dann kann der Estrich nicht getrocknet werden, weil er weder von oben über die Raumentfeuchtung, noch von unten wegen der luftdichten Abdeckfolie über der Dämmung von der Trockenluft erreichbar ist. In diesem Fall muß der Bodenbelag vor der Austrocknung entfernt werden. Wird der Belag erst nach der Austrocknung der Dämmung entfernt, ist eine Neuverlegung erst nach Austrocknung des nassen Estrichs möglich.

 

GANZ NACH OBEN


 

Wer stellt den Strom bereit ? Welchen Strom muss ich bereitstellen ?

Ist Wasser in der E-Anlage wird Notstrom neu gelegt.
Nicht immer langt der Strom während der Trocknung für alle.

Unsere Trocknungsgeräte werden, wie jedes andere Elektrogerät auch, mit Strom betrieben. Für die Dauer der Trocknung müssen wir Sie bitten, uns entsprechende Anschlußmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. In der Regel reicht die in Ihrer Wohnung anliegende Stromversorgung aus. Die Geräte benötigen 230 Volt Wechselstrom. Also ganz normale Schukostecker. Ein oder zwei getrennte Sicherungskreise, abgesichert mit 16 Ampere oder höher. Die benötigte Leistung variiert natürlich mit der Menge der eingesetzten Geräte. Im Minimum wird 1,0 kWh , häufig werden jedoch 3,0 - 5,0 kW benötigt. Unsere Diagnostic-Serviceberater werden Sie informieren, wenn der Strom nicht ausreichen sollte. Ein Fachbetrieb muß dann zusätzlich Anschlußmöglichkeiten installieren. Dabei können wir Ihnen duch die Benennung geeigneter Handwerksbetriebe in Ihrer Nähe helfen. So stellen wir sicher, das nur geprüftes und gewartetes Elektromaterial mit den entsprechenden Querschnitten verwendet wird und tragen die volle Verantwortung für den fachgerechten Anschluß unserer Geräte.

In den Fällen, wo die elektrische Anlage durchfeuchtet ist und nicht mehr zugeschaltet werden kann, muss eine Notversorgung für die Dauer der Trocknung hergestellt werden, bis Ihre Installation wieder nutzbar und trocken ist.

Bitte beachten Sie, daß bei einer Zuschaltung weiterer großer Stromverbraucher wie Waschmaschine, Wäschetrockner, Heizgebläse usw., Ihre elektrische Absicherung unter Umständen dann nicht mehr ausreicht und überlastet ist.

Ihre Keramikeinsätze werden schmelzen oder der Sicherungsautomat springt heraus. In diesen Fällen müssen Sie entweder zeitweilig die Trocknungsgeräte ausstellen und Ihre Gerätschaften betreiben, was jedoch zur Verlängerung der Trocknungszeit führen kann. Die Stromzufuhr erhöhen zu lassen oder ganz einfach Ihre Geräte für 14 Tage bitte einmal nicht nutzen.

Der von unseren Geräten verbrauchte Strom wird mittels Betriebsstunden- und Stromzähler aufgezeichnet und dem Auftraggeber nach Abschluß der Arbeiten auf der Rechnung in kW angegeben. Die Stromkosten werden Ihnenvom Hauseigentümer bzw. von der Versicherung bezahlt.

 

GANZ NACH OBEN


 

Wieviel Kilowatt Stromleistung ist in der Wohnung vorhanden?

Die Anzahl der in Ihrer Wohnung montierten Steckdosen sagt gar nichts darüber aus, ob auch tatsächlich soviel Kilowatt an Leistung herausgezogen werden kann. Entscheidend ist die Absicherung des Stroms, die in Ampere angegeben wird. Die Keramikschmelzeinsätze oder Sicherungsautomaten haben auf der Rückseite ein kleines Metallplättchen in einer bestimmten Farbe. Anhand dieser Farbe können Sie selber aus der folgenden Tabelle ablesen, wieviel Strom Ihnen entweder die ganze Stromverteilung liefern kann oder auch jede einzeln abgesicherte Steckdose in Ihrer Wohnung.

Circa-Berechnung der Kilowatt von Ampere
Farbe Ampere Teiler = KW/230V
Wechselstrom
X Phasen = KW/400Volt
Drehstrom
grün 6 A :5 = 1,2 KW X 3 = 3,0 KW
rot 10 A :5 = 2,0 KW X 3 = 6,0 KW
grau 16 A :5 = 3,0 KW X 3 = 9,0 KW
blau 20 A :5 = 4,0 KW X 3 = 12,0 KW
gelb 25 A :5 = 5,0 KW X 3 = 15,0 KW
schwarz 35 A :5 = 7,0 KW X 3 = 21,0 KW
silber 50 A :5 = 10,0 KW X 3 = 30,0 KW
rotbraun 63 A :5 = 12,5 KW X 3 = 37,5 KW
gelb 125 A :5 = 25,0 KW X 3 = 75,0 KW

 

GANZ NACH OBEN


 

Was ist bei der Wartung der Entfeuchter zu beachten?

Der Abluftschlauch transportiert warme, feuchte Luft ins Freie. Der Adsorber arbeitet vollautomatisch.
Die Auffangwanne hat eine magnetische Überlaufsicherung. Der Trockner steht zusätzlich noch in einer Plastikwanne.
Auffangwanne alle 1-2 Tage herausheben und als normales Wasser weggießen.

Die meisten unserer Trocknungsgeräte arbeiten vollautomatisch und bedienungsfrei. Feuchte Luft wird mit einem Abluftschlauch durch ein gekipptes Fenster nach aussen geleitet, ähnlich wie bei einem Wäschetrockner. Diese Geräte können unbeaufsichtigt bleiben. Sie können sogar während der Trocknung in Urlaub fahren.

Kondensationstrockner entziehen der Luft ebenfalls Feuchtigkeit, sammeln das Wasser aber in einem Behälter an der Rückseite oder außerhalb des Gerätes. Das hat Vor- und Nachteile: Einerseits können Sie genau beobachten, wieviel Wasser täglich anfällt und wann kein Wasser mehr kommt. Andererseits müssen die Wasserbehälter regelmäßig von Zeit zu Zeit geleert werden. Je nach Behältergröße und Feuchtigkeitsanfall entweder täglich oder alle 2-3 Tage.

Das Entleeren des Behälters ist nicht im Leistungsumfang enthalten.Unser Techniker zeigt Ihnen, wie leicht das geht. Das Wasser wird als normales Abwasser weggegossen. Falls Sie es einmal vergessen sollten: Die für Trocknungsmaßnahmen in Haushalten bzw. Büro oder Gewerberäumen eingesetzten Geräte haben einen Sicherheitsschalter und stellen sich bei vollem Wasserbehälter automatisch ab. Bis zur nächsten Entleerung bleibt das Gerät dann allerdings ausser Betrieb. Deshalb ist die regelmäßige Entleerung wichtig, um die Austrocknungsdauer nicht unnötig zu verlängern.

Ansonsten sind alle unsere Geräte gesichert und wartungsfrei. Sie sind für den Dauerbetrieb konstruiert und laufen mit 230 Volt Strom aus der Steckdose. Für eventuelle Fragen erhalten Sie für jedes Gerät eine Bedienungsanleitung.

 

GANZ NACH OBEN


 

Können die Trockner auch in meiner Abwesenheit laufen?

Ja ! Die Geräte sind für den Dauerbetrieb konzipiert, so dass sie Tag und Nacht über Wochen in Ihrem Haus laufen könnten. Jedes Gerät hat eine eigene Geräte- sicherung, viele haben einen Schutzmechanismus gegen thermische Überhitzung, unsere Sicherungs- und Stromzählerkästen haben einen eingebauten Fehlerstromschutz. Und schließlich sind letztendlich auch noch die Sicherungen Ihres Hausanschlusses oder des Baustromanschlusses vorgeschaltet.

Sie integrierte elektronische Steuerung schützt Sie zuverlässig.

In mehr als 40 Jahren professioneller Trocknung ist es bisher zu keinem Schaden gekommen. Alle unsere Trocknungstechniker sind geschulte Elektriker und wissen, wie man mit Strom umzugehen hat.

Sie können also unbesorgt das Haus täglich verlassen. Sie können unbesorgt für einige Tage zu Verwandten ziehen. Sie können auch gern für Wochen in den Urlaub gehen, während die Geräte Ihr Zuhause trocknen.

 

GANZ NACH OBEN


 

Kann auch während eines längeren Urlaubes getrocknet werden?

SPEIDEL-Adsorber enfeuchten vollautomatisch im Dauerbetrieb.
Der Kondenstrockner kann auch an eine automatisch abpumpende Sauganlage angeschlossen werden.

Ja ! Die meisten unserer Trocknungsgeräte arbeiten vollautomatisch und bedienungsfrei. Die Geräte sind für den Dauerbetrieb konzipiert. Feuchte Luft wird mit einem Abluftschlauch durch ein gekipptes Fenster nach aussen geleitet, ähnlich wie bei einem Wäschetrockner. Diese Geräte können unbeaufsichtigt bleiben. Sie können sogar während der Trocknung in Urlaub fahren.

Nach 7-10 Tagen müssen wir in aller Regel eine erste Kontrollmessung des Trocknungsfortschrittes machen. Hierzu benötigen wir ebenfalls Zugang zu den Räumen, in denen unsere Trocknungsanlagen stehen. Hier würde es genügen, wenn wir einen Besuchstermin mit einer Person Ihres Vertrauens abstimmen könnten.

Falls Sie also einen Urlaub geplant hatten, möchten wir Ihnen auf jeden Fall dazu raten, abzureisen. Schon alleine um Ihre Nerven zu schonen und den Unannehmlichkeiten, die eine Trocknung mit sich bringt, auszuweichen. Häufig ist die Trocknung nach Ihrer Rückkehr aus dem Urlaub beendet.

 

GANZ NACH OBEN


 

Welche Raumtemperatur entsteht während der Trocknung?

Die Kondensationstrockner verbrauchen Strom, um Kälte für die Vereisung der Feuchte zu produzieren.
Die Adsorbtionstrockner produzieren Hitze, um die Feuchtigkeit aus dem Trocknungsrotor herauszulösen.
Seitenkanalverdichter komprimieren die Luft und erzeugen dabei Reibungswärme. Stand der heutigen Technik ist, dass alle eingesetzten Geräte Strom verbrauchen und einen Teil der elektrischen Energie in Form von Wärme wieder an den Raum abgeben.
Dadurch erhöht sich die Raumtemperatur zwischen +3°C bis zu maximal +10°C.

An kalten Tagen können Sie die Heizung drosseln, ideal ist eine Raumtemperatur von 20-25°C.
In den Sommermonaten lüften Sie bitte täglich 2-3 mal kurz und gründlich, wenn die Temperatur zu hoch ansteigt. Aber schliessen Sie die Fenster anschliessend bitte wieder fest, sonst verzögert feuchte Aussenluft die Trocknung.

 

GANZ NACH OBEN


 

Welche relative Luftfeuchte entsteht in meinen Räumen ? Wie wird gemessen?

Professionelles Luftfeuchtigkeitsmessgerät M4050.

Anhydrit - Estrich neigt nach zu langer Feuchteeinwirkung von 2-4 Wochen zum
Verfall, und ist dann nicht mehr zu sanieren. Eine kostengünstige Sanierung nach der Speidel Systemtrocknung ist nur in den ersten Tagen nach einem
Wasserschaden gewährleistet, solange die Festigkeit noch vorhanden ist und keine Zersetzung eingesetzt hat. Wird diese Frist überschritten, so wird der Anhydritestrich weich und unbrauchbar. Folge: Kostspieliges Herausreißen und Neueinbringung des Estriches.

In den meisten Fällen messen wir den Trocknungsfortschritt nach der ersten Trocknungswoche und überprüfen dabei auch Ihr Raumklima.

 

GANZ NACH OBEN


 

Nehmen Möbel und Einrichtungsgegenstände durch die Trocknung Schaden?

Für die kontinuierliche Beobachtung eignet sich der Trommelschreiber am Besten.
Lebensmittel und Weine sollten nicht zu trocken und warm werden.

Wir trocknen nur soweit, bis eine normale Raumfeuchtigkeit erreicht ist. Damit stellen wir sicher, dass Bausubstanz und Einrichtung nicht übermäßig trocken werden und eventuell Schaden nehmen. Ihre Holzmöbel vertragen die kurzfristige Temperaturerhöhung. Auch die trockene Strömungsluft schadet nicht. Während einer Trocknung kann mit hochempfindlichen elektornischen Thermo-Hygrographen die relative Luftfeuchte kontrolliert und genau protokolliert werden.

Bei empfindlichen Einrichtungsgegenständen ist es besonders wichtig, daß die relative Luftfeuchtigkeit nie 35 - 40 % unterschreitet um eine Übertrocknung zu vermeiden. Beobachten Sie den Hygrographen und beginnen Sie spätestens bei einer relativen Feuchtigkeit von ca. 35 % die Räume gut und quer zu lüften.

Verderbliche Lebensmittel, gelagerter Wein, Blumen und Hydrokulturen sollten aber trotzdem nicht in der unmittelbaren Umgebung der Trocknungsgeräte stehen. Lagern Sie Empfindliches vorsichtshalber während der Trocknung in ein anderes Zimmer aus.

 

GANZ NACH OBEN


 

Was ist mit meinem Versicherungsschutz, wenn ein Fenster angekippt wird?

Spezielle Abluftdüsen werden über das Kippfenster gehängt. Das vermeidet Beschädigungen und der Spalt läßt sich auf 3 cm verringern.

Beim Einsatz der vollautomatischen Adsorptionsentfeuchter wird die feuchte Luft nach aussen abgeführt. Welche Fenster über die gesamte Zeit der Maßnahme geöffnet bleiben müssen, sprechen unsere Techniker vor Ort mit Ihnen ab.

Grundsätzlich stellen angekippte Fenster in den oberen Etagen ab dem 1. Stockwerk kein Problem für den Versicherer dar, da hier nicht mit einem Einbruch zu rechnen ist.

In Erdgeschosswohnungen wird unterschieden zwischen modernen Kipp-Fenstern und älteren reinen Drehfenstern. Sind Kipp-Fenster auf Kipp gestellt, gilt das Fenster als gesichert. So muss z.B. eine Erdgeschosswohnung auch im Sommer bei 30°C belüftet werden können, wenn Sie das Haus verlassen. Es liegt keine grobe Fahrlässigkeit vor.

Ein Drehfenster, welches nur angelehnt wird, gilt als offen, und der Versicherungsschutz ist im Einzelfall mit dem Versicherer abzuklären. Hier spielt auch eine Rolle, ob Sie die Wohnung weiterhin bewohnen oder über einen längeren Zeitraum auch Nachts verlassen.

Wohnungen der oberen Etagen in Häusern, vor denen Gerüste aufgebaut sind, werden wie Erdgeschosswohnungen behandelt. Sprechen Sie zur Sicherheit mit Ihrem Versicherer.

Aus unserer eigenen Erfahrung können wir Ihnen sagen, dass es in unserer fast 50- jährigen Trocknungspraxis noch nie zu einem Einbruch während einer Trocknungsmaßnahme gekommen ist.

 

GANZ NACH OBEN


 

Mit welcher Geräuschbelästigung ist zu rechnen?

Kleinere und leise Trockner sowie schallgeschützte Anlagen können rund um die Uhr laufen.
Verschiedene schallgedämmte Turbinen stehen zur Verfügung.

Wir arbeiten nur mit modernsten, schallgedämmten Geräten. Und wir tun alles, damit die Trocknungsanlagen Sie in Ihrer normalen Umgebung nicht stören.

Trotzdem können unsere Maschinen nicht geräuschlos arbeiten. Das lauteste Arbeitsgeräusch verursachen nicht die Trocknungsgeräte, sondern die Luftverdichter, welche die Luft komprimieren oder das Vakuum erzeugen. Ein Seitenkanalverdichter verursacht zwischen 52 bis 62 Dezibel. Leider gibt es zum heutigen Stand der technischen Trocknung keine Alternative.

Besonders nachts, wenn es ruhig ist, können Sie die Geräuschkulisse als unangenehm empfinden.

Wir empfehlen dennoch, die Geräte Tag und Nacht laufen zu lassen - das beschleunigt die Trocknung. Aber Sie können ohne Gefahr die Maschinen abstellen, falls Sie das Lüftergeräusch als störend empfinden und es nicht ertragen können. Vielfach installieren wir die gekapselten Geräte auch schon ausserhalb Ihrer Wohnung im Out-Door-Bereich: Im Keller, in der Garage, auf der Terrasse des Gartens oder auf dem Balkon. Dann hören Sie fast nichts mehr. Wir wollen Sie durch die Trocknungsmaßnahme möglichst wenig stören!

 

GANZ NACH OBEN


 

Können die geräuschintensiven Geräte außerhalb der Wohnung stehen?

Zwei Out Door Anlagen vor dem Haus und der Lärm bleibt draußen.
Out Door Anlage auf dem Balkon des Appartments.

Ja ! Unsere Trocknungsanlagen zur Systemtrocknung von Holzdecken und Fußböden oder schwimmenden Estrich können in untergeordnete Räume ausgelagert werden. So ist ein 24-stündiger Trocknungsbetrieb gewährleistet. Wir können unsere Trocknungsanlagen in Kellerräume, Garagen, Balkone, Gartenterrassen und Unterstände auslagern. Für den Betrieb im Freien installieren wir Ihnen sogenannte Out-Door-Gehäuse, die die Anlagen vor Regen schützen und den Lärmpegel verringern.

Voraussetzung ist, dass ein Fenster angekippt wird, durch die wir die Luftleitschläuche in die Wohnung führen können. Die Luftführung sollte nicht mehr als 25-30 Meter betragen, da sonst Druckabfall und eine Verschlechterung der Wirksamkeit der Prozess-Trockenluft zu erwarten ist.

Wenn Trocknungsgeräte im Out-Door-Verfahren installiert werden können, dann können auch Mieter von Einzimmerwohnungen im Appartment wohnen bleiben.

Sie haben mehrere Zimmer und neben den Trocknungsanlagen, die wir ausgelagert haben, müssen zusätzlich noch normale Kondensationstrockner zur Trocknung der nassen Wände aufgestellt werden. Dann ist es durchaus legitim, die Geräte abends und nachts auszustellen. Sie sind vom Wasserschaden und den Folgeschäden schon genug gestresst und wir wollen, dass es Ihnen unter diesen Umständen so gut wie möglich geht. Wir wissen, dass ein Wasserschaden und die anschließende Trocknung mit Sanierung an Ihre Substanz geht. Schalten Sie in diesen Fällen die normalen Trockner aus, wenn Sie in der Wohnung schlafen. Seien Sie aber bitte so vernünftig, die Geräte täglich mindestens 10-14 Stunden laufen zu lassen. Am Besten ist es natürlich, wenn die Trockner ständig laufen können. Die Trocknung ist dann in ca. 14-20 Tagen beendet. Ständige Unterbrechungen verlängern die Trocknungsdauer um das nahezu Doppelte der veranschlagten Zeit.

 

GANZ NACH OBEN


 

Kann ich während der Trocknung in meiner Wohnung wohnen bleiben?

Oft genügt ein Gäste-WC
Oder ein Heizungsraum
Oder die Wäschekammer

Ja ! Die Trocknungstechniker der Firma Speidel bemühen sich, die für die Trocknung notwendigen Gerätschaften so wenig wie möglich behindernd aufzustellen. Häufig genügt uns ein einziges Zimmer, in das wir unsere Geräte zur Estrichtrocknung oder Holzdeckenbzw. Fußbodentrocknung aufstellen können.

Von dort führen wir die dünnen Luftleitschläuche durch Ihre Wohnung in die anderen betroffenen Zimmer. Die Schläuche und die Lufteinlässe in die Decken und Böden erzeugen keine Geräusche. Sie können Ihre Wohnung ganz normal bewirtschaften und auch regelmäßig lüften.
Problematisch wird es, wenn Sie eine Einzimmerwohnung bewohnen. Dann müssen Sie in der Regel vorübergehend ausziehen. Der Lärmpegel der Geräte ist dann zu hoch, die Wärmeentwicklung zu stark und die extrem trockene Luft wird Sie belasten.
Sie haben mehrere Zimmer und es müssen neben den Trocknungsanlagen, die wir in einem Raum konzentrieren, zusätzlich noch normale Kondensationstrockner zur Trocknung der nassen Wände aufgestellt werden. Dann ist es durchaus legitim, die Geräte abend und nachts auszustellen. Sie sind vom Wasserschaden und den Folgeschäden schon genug gestresst und wir wollen, dass es Ihnen unter diesen Umständen so gut wie möglich geht. Wir wissen, dass ein Wasserschaden und die anschließende Trocknung mit Sanierung an Ihre Substanz geht. Schalten Sie in diesen Fällen die Geräte aus, wenn Sie in der Wohnung schlafen. Seien Sie aber bitte so vernünftig, die Geräte täglich mindestens 10-14 Stunden laufen zu lassen. Am Besten ist es natürlich, wenn die Trockner ständig laufen können. Die Trocknung ist dann in ca. 14-20 Tagen beendet. Ständige Unterbrechungen verlängern die Trocknungsdauer um das nahezu Doppelte der veranschlagten Zeit.

 

GANZ NACH OBEN


 

Können die Geräte kurzfristig ausgeschaltet werden?

Ein starkes Turbo-Gebläse im Schlafzimmer kann Nachts ausgeschaltet werden.

Ja ! Aber besser nicht !
Unsere erfahrenen Trocknungstechniker werden sich anstrengen und die Geräte so aufstellen, dass ein 24-stündiger Trocknungsbetrieb gewährleistet werden kann. Wenn jedoch alternative Verfahrentechniken nicht greifen, dann ist es durchaus im Rahmen des Möglichen, die Trockner abend und nachts auszustellen.

Sie sind vom Wasserschaden und den Folgeschäden schon genug gestresst und wir wollen, dass es Ihnen unter diesen Umständen so gut wie möglich geht. Wir wissen, dass ein Wasserschaden und die anschließende Trocknung mit Sanierung an Ihre Substanz geht. Schalten Sie in diesen Fällen die normalen Trockner aus, wenn Sie in der Wohnung schlafen.

Seien Sie aber bitte so vernünftig, die Geräte täglich mindestens 10-14 Stunden laufen zu lassen. Am Besten ist es natürlich, wenn die Trockner ständig laufen können. Die Trocknung ist dann in ca. 14-20 Tagen beendet. Ständige Unterbrechungen verlängern die Trocknungsdauer um das nahezu Doppelte der veranschlagten Zeit.

 

GANZ NACH OBEN


 

Kann ich durch die Trocknung gesundheitlichen Schaden nehmen?

Die System-Trocknungsanlagen und Raumtrockner setzen die Luftfeuchtigkeit herab. Es herrscht eine Trockenheit ähnlich wie an kalten, trockenen Wintertagen. Dieser Umstand kann eine minimale Beeinträchtigung der Schleimhäute zur Folge haben. Lüften Sie gegebenfalls ein-bis zweimal am Tag.

Die Temperatur in Ihren Räumen wird je nach Jahreszeit um 3°C bis zu maximal 10°C ansteigen. Dieses zuerst schwüle, später trocken warme Klima beeinträchtigt die persönliche Behaglichkeit und kann, wenn auch in seltenen Fällen, den Kreislauf belasten. Lüften Sie gegebenfalls ein-bis zweimal am Tag. Stellen Sie die Behaglichkeit wieder her.

Durch die Trockenheit und ständige Ventilation in Kombination mit Renovierungsarbeiten kann es zu vermehrter Staubentwicklung kommen.

Gesundheitliche Schäden sind zu befürchten, wenn Sie keine Trocknung durchführen und Folgeschäden wie z.B. Schimmelpilz entsteht. Dieses kann allergische Reaktionen auslösen. Auch enstehende Gerüche, bedingt durch Moderungsprozesse, Fäulnis und Bakterienbildung, können Ihre Gesundheit beeinträchtigen.

Gesundheitliche Schäden oder ernsthafte Erkrankungen sind in den letzten 40 Jahren bisher nicht aufgetreten.

 

GANZ NACH OBEN


 

Können meine vielen Pflanzen, Blumen und Lebensmittel Schaden nehmen?

Während einer Trocknung verändert sich das Raumklima.

Wärme:

Je nach Außentemperatur erhöht sich im Sommer die Raumtemperatur um +3°C bis maximal +10°C. Sie können also Temperaturen von ca. 23-33°C haben. Während der Heizperiode können Sie dieser Temperaturerhöhung durch Drosselung der Heizungen entgegensteuern.

Begiessen Sie Ihre Pflanzen täglich.
Je größer die Räume, desto geringer die Gefahren für Pflanzen.

Trockenheit:

Die Luftfeuchtigkeit in Ihrer Wohnung sinkt drastisch. Je nach eingesetztem Gerät und Außenluftfeuchte sowie Abgeschlossenheit Ihrer Räume werden Sie eine relative Luftfeuchte um 35-40% erreichen können.

Zugluft:

Durch zusätzlich aufgestellte Gebläse kann die Luftumwälzung zunehmen und es entsteht Strömungsluft.

Deshalb können natürlich auch Pflanzen nach längerer Zeit vertrocknen, Lebensmittel durch die Wärme schneller verderben, Weine usw. bei einer Austrocknung eventuell Schaden nehmen. Überprüfen Sie bitte selbstständig, welche Gegenstände bei Ihnen gefährdet sein können.

Informieren Sie sich deshalb bereits bei der Schadensaufnahme bei unserem Diagnostic-Serviceberater, welche Dinge empfehlenswerter Weise während der Austrocknung aus den Räumen entfernt werden sollten.

 

GANZ NACH OBEN


 

Eine generelle Aussage ist schwierig. Die Dauer einer Austrocknung ist selbstverständlich abhängig vom Grad der Durchfeuchtung, der Art der Dämmschicht, den baulichen Gegebenheiten und welches Trocknungsverfahren eingesetzt wird. So ist die Vakuum-Trocknung schneller als die Trocknung über die Fugenkreuze der Fliesen mit Microdüsen.

Folgende Richtwerte gelten im Normalfall bei 24-stündiger Trocknung für die klassische Austrocknung einer Dämmschicht:

Hartschaumplatten, Kork-Kokosplatten,  Heraklith:
12 - 14 Tage
Faserige Dämmstoffe:
14 - 18 Tage
Mischdämmung:
16 - 18 Tage
Perlite/Mischung:
18 - 22 Tage
Holzdecke mit Lehm:
14 - 18 Tage
Flachdach-Hartschaum:
18 - 22 Tage

  

Je nach Fähigkeit der einzelnen Dämmstoffarten Feuchtigkeit zu speichern dauert eine Trocknung zwischen zwei und drei Wochen.

Durch Vacuum-System-Trocknung verkürzt sich die Dauer. Die Trocknungszeiten verlängern sich um bis zu 50% durch nächtliches Ausschalten der Geräte.

Während der Trocknungsphase führen unsere Trocknungstechniker regelmäßig Kontrollmessungen durch. An hand dieser Messprotokolle kontrollieren wir den Trocknungfortschritt und können Ihnen dann genauer sagen, wann die Trocknung beendet sein wird.

Abgebaut werden die Trocknungsgeräte erst, wenn die Restfeuchte in der Dämmschicht bzw. in Hohlräumen wieder die normale Ausgleichsfeuchte erreicht hat.

Der Auftraggeber erhält dann mit der Rechnung eine Gewährleistung über die von Speidel System Trocknung durchgeführte Maßnahme. Mit den Renovierungs- und Instandsetzungsarbeiten kann sofort danach begonnen werden. Den genauen Termin stimmen Sie bitte mit unserem Service-Berater ab.

 

GANZ NACH OBEN


 

Wie werden die Stromkosten ermittelt und wie abgerechnet?

Externer Sromzähler für unsere Anlagen.
Ins Gerät eingebauter Stromzähler.
Der Stromverbrauch wird exakt erfasst.

Der Stromverbrauch wird von der Firma Speidel ermittelt. Bevor wir mit der Trocknung beginnen, lesen wir zuerst Ihren Zählerstand ab und erfassen die Zahl. Während der Trocknung wird der effektive Stromverbrauch der Trocknungsanlagen durch unsere Stromzähler bei Ihnen vor Ort gezählt.

Die Summe der verbrauchten Kilowattstunden wird erfasst. Ihr Hauszähler wird zum Ende der Trocknungsarbeiten erneut abgelesen und die Endsumme ebenfalls erfasst.

Darüber hinaus sind die bei Ihnen aufgestellten Geräte in unserer EDV erfasst und werden täglich fortgeführt. Der für jedes Gerät kalkulierte Stromverbrauch innerhalb 24 Stunden wird als Referenzwert ebenfalls zu Kontrollzwecken täglich neu ermittelt. Durch Ihren Stromzählerstand sowie unsere Software-Kalkulation haben wir zwei Referenzgrößen mit denen wir den effektiven Stromverbrauch und die Laufzeit der Trockner kontrollieren können.

Nach Ende der Trocknung erhalten Sie über den exakten Verbrauch ein Stromschreiben mit Angaben über die Standdauer und den Kilowattverbrauch.

Ihre Versicherung erhält dieses Schreiben von uns direkt in Kopie. Sie erstattet Ihnen den Mehrverbrauch an Strom, der zur Trocknung Ihrer Wohnung nötig war. Hierzu ist es erforderlich, dass Sie eine Kopie Ihrer letzten Stromabrechnung an den Versicherer einsenden, damit dieser weiß, was Sie für die Kilowattstunde zahlen. Unser Stromschreiben ist auch ein wichtiger Beleg für Ihre Abrechnung mit, dem örtlichen Stromversorger bzw. der Hausverwaltung, sofern diese für den Stromverbrauch aufkommt.

Wir geben Ihnen auch eine Bescheinigung für Ihr Elektrizitätswerk. Heben Sie diese Verbrauchsabrechnung bitte so lange auf, bis am Jahresende die Jahresabrechnung vom Energieversorger kommt. Prüfen Sie dann, ob sich die monatliche neue Grundgebühr für die nächsten 12 Monate wesentlich erhöht hat. Ist die Grundgebühr erheblich hochgestuft worden, können Sie unsere Stromabrechnung an Ihr en Stromversorger senden und den Mehrverbrauch als einmalige Sondernutzung von Energie zur Beseitigung eines Wasserschadens deklarieren. Ihr Stromversorger wird Sie dann wieder automatisch in die alte, niedrigere Monatspauschale zurückstufen.

  • Sie sind hier:   
  • Wissen  /  
  • Trocknung  /  
  • FAQ  /  
  • Alles was Sie zur Trocknung eines Wasserschadens wissen müssen  /  
 
 ©2017 Speidel System Trocknung GmbH   ImpressumAGB