Spritzbeton

Spritzbeton wird heute hauptsächlich zur Ausbesserung und Verstärkung von Betonbauteilen oder zur Felskonsolidierung eingesetzt, vor allen dann, wenn größere Flächen bearbeitet werden müssen oder eine dickere Auftragsstärke benötigt wird.

Das Spritzbeton wird mittels eines Förderschlauchs/ einer Förderleitung zur Einbaustelle geblasen und auf die zuvor durch Sand- oder Wasserstrahlen gereinigten und aufgerauten Flächen gebracht. Durch die hohe Aufprallenergie verdichtet sich das Spritzbeton und verbindet sich mit dem Altbeton ohne dass zusätzliche Haftbrücken erforderlich sind.
Herstellung und Verwendung von Spritzbeton sind in Deutschland durch die DIN 18551 geregelt. Vor Veröffentlichung dieser DIN-Regelung lautete die gebräuchliche Bezeichnung dieses Verfahrens „Torketverfahren“.

 
 ©2017 Speidel System Trocknung GmbH   ImpressumAGB