PCB (Polychlorierte Biphenyle)

PCB sind giftige und krebsauslösende organische Chlorverbindungen, die — wie 12 andere organische Giftstoffe - durch die Stockholmer Konvention vom 22. Mai 2001 weltweit verboten wurden. PCB haben sich überall auf der Erde ausgebreitet, sie sind in der Atmosphäre, den Gewässern und im Boden allgegenwärtig nachweisbar.

In den 1980er Jahren wurden PCB vor allem in Transformatoren, elektrischen Kondensatoren, in Hydraulikanlagen als Hydraulikflüssigkeit sowie als Weichmacher in Lacken, Dichtungsmassen, Isoliermitteln und Kunststoffen verwendet.

Nach den PCB-Richtlinie gilt  u.a., dass:

  • Räume mit über 3000 ng/m³ PCB sofort saniert werden müssen

und

  • in Räumen mit über 300 ng/m³ PCB nach Möglichkeit der Grund der Belastung zu beseitigen ist und der Raum möglichst gut gelüftet werden sollte, um die Konzentration so gering wie möglich zu halten.

Die Sanierung erfolgt grundsätzlich erst nach gründlichen Voruntersuchungen und auf der Basis eines Gebäudeadäquaten Sanierungskonzeptes. Sicherungsmaßnahmen, Arbeitsabläufe bis hin zur Entsorgung müssen bereits im Vorwege geplant sein. Deshalb darf eine derartige Sanierung nur von erfahrenen Fachleuten nach den Bestimmungen der TRGS 900 durchgeführt werden.

 
 ©2017 Speidel System Trocknung GmbH   ImpressumAGB