JOS-Verfahren

Seit Ende der 1980 Jahre wird das JOS-Verfahren zur Reinigung empfindlicher Oberflächen eingesetzt. Durch eine spezielle Düsentechnik werden Luft, Wasser und Granulat (z.B. Glas- oder Steinpudermehl) vermischt und mit niedrigem Druck (0,5 bis 4 bar) gegen die zu reinigende Oberfläche geblasen. Im kegelförmigen Strahl entsteht ein Rotationswirbel, der schonend Verunreinigung auf Natursteinen, Holz oder Metall abschleift. Das JOS-Verfahren zeichnet sich durch seinen niedrigen Luftdruck, seinen geringen Wasserverbrauch und seine flexiblen Dosierungsmöglichkeiten (Luft-/ Wasserdruck und Strahlgutanteil) gegenüber älteren Strahlreinigungsverfahren aus. Es wird nicht nur nach Brandschäden eingesetzt, sondern auch zur Beseitigung von Graffiti und der Restauration von Kunstwerken aus Naturstein.

 
 ©2017 Speidel System Trocknung GmbH   ImpressumAGB